Sie sind hier

Lange Nacht der Bibliotheken

E-Mail des LVBB an seine Mitgliedsbüchereien vom 23. März 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die Bundesregierung hat am Freitag beschlossen, die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Infektionen bis Ostermontag (13. April) auszudehnen – und so steht für uns nun auch fest, dass die „Lange Nacht der Bibliotheken" heuer ausfallen muss.  

Es sind noch vier Wochen bis zum 18. April und vieles kann sich noch ändern! Doch eine landesweite Aktion wie diese soll gut vorbereitet und vor allem gut beworben sein, und beides ist uns aufgrund der aktuellen Situation leider nicht möglich.

Uns ist bewusst, dass viele von euch tolle AutorInnen gebucht und ein schönes Programm geplant hatten – aber wenn wir nun alle gemeinsam unseren Beitrag zur Minimierung des Infektionsrisikos leisten, können wir unsere Veranstaltungen hoffentlich zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr nachholen. Zwar wird dies nicht im Rahmen einer gemeinsamen, landesweiten „Langen Nacht" möglich sein, aber vielleicht findet jede Bücherei für sich noch eine andere Möglichkeit, z.B. im Herbst.

Uns allen fällt es derzeit schwer, für die kommenden Wochen und Monate irgendetwas zu planen – mit dieser Information möchten wir aber wenigstens die Unsicherheit in Bezug auf die „Lange Nacht der Bibliotheken" ausräumen und euch damit auch die Möglichkeit geben, bereits jetzt alle notwendigen Vorkehrungen zur Verschiebung eurer Programmpunkte zu treffen. Wir hoffen und wünschen euch, dass die jeweiligen Termin-Stornierungen relativ problemlos durchgeführt und neue Vereinbarungen mit den AutorInnen getroffen werden können – und eure geplanten Veranstaltungen lediglich aufgeschoben, aber nicht aufgehoben sind.

Wie schon in unserem ersten Coronavirus-E-Mail betont, gilt natürlich auch in diesem Fall, dass jede Bücherei ihr Vorgehen in dieser Sache mit dem Träger zu klären hat. Sollte das noch nicht geschehen sein, möchten wir euch an dieser Stelle noch einmal nahelegen, alle weiteren Schritte, die ihr aufgrund der aktuellen Situation in eurer Bücherei setzt, mit eurem Träger zu besprechen.

Sollte sich die Lage bis 18. April wider Erwarten so entspannen, dass Veranstaltungen schon wieder abgehalten werden können, so steht euch das natürlich frei, das auch zu tun.

Seitens des LVBB werden wir die Öffentlichkeit (über eine Medienaussendung Anfang April) jedenfalls darüber informieren, dass die nächste, große „Lange Nacht der Bibliotheken" erst wieder am 17. April 2021 stattfinden wird – und sie wird umso schöner werden :-)

Wir bitten um euer Verständnis und werden euch über die weiteren Schritte des LVBB in diesen Tagen weiter auf dem Laufenden halten – insbesondere darüber, ob wir unsere für 5. Mai anberaumte Frühjahrstagung und Generalversammlung abhalten werden können.

Inzwischen liebe Grüße und bleibt gesund!

Euer LVBB-Team